JANSSEN GOUTTE Werbeagentur Hamburg OMR
Groß, größer, OMR 2018.

Groß, größer, OMR 2018.

Am 22. März war es wieder soweit: Das Online Marketing Rockstars Festival (kurz OMR) öffnete für zwei Tage die Tore in den Hamburger Messehallen. Die Vergrößerung der Messefläche (von drei auf fünf Hallen) ließ schon im Vorfeld darauf schließen, dass die Nummer in diesem Jahr wohl deutlich größer werden würde. Vorab: Das war sie auch.

 

Klar, das richtige Verpflegungskonzept für über 40.000 Besucher lag anscheinend nicht in der Schublade – aber in punkto Angebot, Orga beim Einlass oder Bezahlsystem (das bargeldlose Bezahlen hat dieses Jahr tatsächlich funktioniert) konnte sich das OMR 2018 sehen lassen.

 

Mein persönlicher Fokus lag dieses Jahr auf dem Speaker-Programm. Da mich das Masterclass-Angebot nicht überzeugt hatte (bisschen zu viel Verkaufsveranstaltung), konzentrierte ich mich bei meinem Besuch am Donnerstag auf die zwei Bühnen mit verschiedenen Gesprächsrunden und Vorträgen.

Bisschen mehr los als 2017. #omr #omr2018

Ein Beitrag geteilt von Benjamin Ledig (@benjaminledig) am

Da war zum Beispiel die Panel-Diskussion „Marken und Markenbildung im digitalen Zeitalter“. Laut Jens Wasel von KW Commerce werden in Zukunft mehr und mehr Umsätze im Bereich „Bedarf decken“ (z. B. notwendige Verbrauchsgegenstände wie ein Küchenmesser, etc.) zu Amazon wechseln. Der Media Director von Unilever, Arne Kirchem, stimmt dem in Teilen zu, verwies aber auf die hohe Retaildichte in Deutschland. Durch das deutlich größere Angebot an „analogen Einkaufsmöglichkeiten“, besonders im Bereich der Supermärkte, sei die Hemmschwelle für einen Onlinekauf hierzulande noch etwas höher als in anderen Ländern. Besonders, wenn man nur mal schnell neue Butter oder eine Packung Milch benötige.

 

Ziemlich beeindruckend: die Erfolgsstory von Kitchen Stories. Co-Gründerin Mengting Gao berichtete vom Erfolg der Koch-App, die inzwischen 16 Mio. Installationen erreicht hat – und das bei 0€ Marketingkosten! Besonders im chinesischen Markt ist Kitchen Stories sehr erfolgreich, von dort kommt 40% des Gesamttraffics.

 

Spannende Geschichten gab es auch beim Panel-Gespräch mit den freekickerz (Deutschlands erfolgreichster YouTube-Kanal mit inzwischen 6,25 Mio. Abonnenten). Der Fußball-Kanal wurde 2010 von Konstantin Hert gegründet und hat seitdem schon Fußballstars wie Christiano Ronaldo oder Manuel Neuer für seine Videos gewinnen können. Auch bei der Dreierrunde mit BSTN-Gründer Christian Boszczyk und CEO Roberto Aufiero sowie Moderator Martin Gardt wurde viel über Influencer gesprochen – und wie man mit cleveren Produktplatzierungen über bekannte Persönlichkeiten wie David Alaba, Odell Beckham Jr. und Lewis Hamilton eine Marke bekannt macht.

Die Abschlussparty am Donnerstag machte den Tag dann zu einer runden Sache. „Fünf Sterne Deluxe“ als Secret Act beendeten für mich einen rundum gelungenen Tag.

 

Mein OMR-Fazit: Das „Festival“ wächst und gewinnt immer mehr an Relevanz. Die Qualität der Speaker und auch der Organisation steigt ebenso wie die Besucherzahlen. Einige negativen Punkte vom letzten Jahr wurden behoben – und vermutlich wird man auch 2019 aus den Fehlern dieses Jahres lernen. Ich bin sehr gespannt, wie die Messe im nächsten Jahr aussehen wird (angeblich wurde für 2019 bereits die komplette Messe gebucht – es wird also weiter expandiert).

Benjamin Ledig
Kreation