JANSSEN GOUTTE Werbeagentur Hamburg
Review 2017: Unser Jahr aus Sicht der Kreation.

Review 2017: Unser Jahr aus Sicht der Kreation.

Werbung, Bücher, Sensationen: 12 Monate „Irgendwas mit Medien“ im Schnelldurchlauf. Unser Kreativdirektor Björn Ahrens blickt zurück.

 

Januar. Amtseinführung von Donald Trump. Sad! Vielleicht bleibt mir auch deswegen ein paar Tage später in Düsseldorf die Stimme weg, mitten in einem New-Business-Termin. Sprachlos machte mich auch „La La Land“: So großes Kino, dass ich den gleich dreimal in drei verschiedenen Lichtspielhäusern sehen musste. Ansonsten bei uns im Programm: ein internationaler, mit den Jungs von Mad Apes produzierter Imagefilm für Cleanmarine – und der Kick-Off der geplanten SIGNAL IDUNA Imagekampagne mit, richtig, vielen tollen Filmen.

Februar. Ambitioniertes Craftbeer-Start-Up sucht kreative Agentur für nationale Kampagne! Nach zwei Verkostungen und einem guten Gespräch sind wir im Boot: Wir positionieren die Marke „Von Freude“ neu und entwickeln eine Kampagne mit Talk-of-town-Potential, der allerdings nach kurzer Zeit aufgrund differeriender pekuniärer Vorstellungen der Hahn abgedreht wird. Schluck! Der FC St. Pauli holt in diesem Monat übrigens 10 Punkte aus vier Spielen. Könnte die beste Rückrunde aller Zeiten werden.

JANSSEN GOUTTE Werbeagentur Hamburg
JANSSEN GOUTTE Werbeagentur Hamburg

März. Nach dem nicht „La La Land“, sondern „Moonlight“ den Oscar gewinnt, haut unsere Kreation für die geplante SIGNAL IDUNA Imagekampagne eine kinoreife Filmidee nach der nächsten raus. Auch schön: Die neuen, liebevoll illustrierten Kampagnenmotive für den Deutschen Maklerverbund. Bei „Stories“ im HanseViertel kaufe ich nichtsahnend „A Little Life“ von Hanya Yanagihara – ein Buch wie ein Hieb, das ich erst zwei Monate und knapp 1000 Seiten später tief bewegt wieder zuklappe.

JANSSEN GOUTTE Werbeagentur Hamburg

April. Leinen los für die Planung der hanseboot Kampagne 2017 (und noch kein Eisberg in Sicht)! Wir begrüßen außerdem unsere Neukunden Cuxland Tourismus und Nord Project Immobilien – sowie die Initiative unserer Kreation, unserem Kunden König Sylt zu Pfingsten ein paar richtig coole Goldideen zu schenken. Der FC St. Pauli holt in diesem Monat übrigens 11 Punkte aus fünf Spielen. Wird das die beste Rückrunde aller Zeiten?

 

Mai. Bäm: Wir setzen uns als Etathalter im Hamburg-Tourismus-Pitch gegen drei andere Agenturen durch und können somit schon mal einen heißen Redaktionssommer planen. Yeah: Unsere Agenturtochter backsteen wird aus der Taufe gehoben – Immobilienmarketing, auf das Profis bauen! Awesome: Cody Chesnutt legt mit seiner unfassbaren Band im Kiez-Club Häkken das Konzert des Jahres hin. Der andere Kiez-Club holt derweil übrigens sieben Punkte aus drei Spielen. Beste Rückrunde aller Zeiten!

 

Juni. Feierliche Eröffnung des von uns konzipierten Showrooms des neuen CCH. Kick-Off der internationalen MEYLE Vertriebskampagne für 2018. Eine Abordnung unserer Kreation (Isa und ich) bereist einen Tag samt Kundin das Cuxland – ich werde natürlich prompt auf dem Hinweg geblitzt, und später dann fast nochmal (45 km/h auf dem Elektrobike!). In der Agentur tobt unterdessen die Headline-Schlacht um EDEKA Food Service.

 

Juli. Verstärkung an der Textfront: Hurra, Steffi Saynisch ist da! Unsere Hamburg-Tourismus-Redaktion arbeitet den ganzen Monat Tag und Nacht an den über 100 Seiten des neuen Magazins „Hamburg Erleben“: Textrecherche, Layoutentwicklung, Bildeinkauf, Interviews, Fotoshootings … und dann dauernd diese Helikopter über der Innenstadt! Die gezwanzig … äh, geplante SIGNAL IDUNA Imagekampagne ist übrigens mittlerweile „on hold“.

 

August. Für unseren Kunden Hamburg Messe und Congress präsentieren wir ein smart gedachtes Kampagnenkonzept zur Kundenbindung, das 2018 starten soll. Für unseren Kunden Panasonic entwickeln wir zusammen mit aussenborder.tv zwei neue Animationsfilme im Low-Poly-Look. Und für unsere langjährige Teamassistentin Birgit Jacobs heißt es „Abschied nehmen und auf Kundenseite wechseln“. Tschüß, Biggi!

JANSSEN GOUTTE Werbeagentur Hamburg

September. Florian Driessen von Facettenfilm düst auf seiner Vespa, mit mittelschwerem Kamerabesteck im Gepäck und uns auf dem Sozius, quer durch Hamburg, um zwölf Videos für das Online-Special von Hamburg Tourismus zu drehen. Hauptdarsteller: Zwölf Protagonisten aus den Themen des „Hamburg Erleben“ Magazins – von der Besitzerin der Veddeler Fischgaststätte bis zum Mitinhaber von Michelle Records. Ende September erfahren wir dann plötzlich vom Aus der hanseboot – und drehen quasi über Nacht eine komplette Kampagne auf links.

JANSSEN GOUTTE Werbeagentur Hamburg

Oktober. Business as usual an allen Fronten: König Sylt Jahreskatalog, MEYLE Kampagne 2018, SIGNAL IDUNA Recruitment-Kampagne, Corporate-Design-Neuentwicklung für WTM Engineers und die Grundeigentümer Versicherung, Neupositionierung der Konzertdirektion Schmid plus diverse Digitalprojekte und Neugeschäfte … und dann sind in der Kreation auch noch vier Leute im Urlaub. Allerdings wollte irgendwie keiner nach Jamaika. Ein Zeichen?

 

November. Wir begrüßen AD-Neuzugang Franziska Behrsing – tusch, tröt, hooray! Diverse NB-Termine führen uns unter anderem nach Berlin. Dort der Schock: Bei Borchardt kostet ein kleines Jever Fun sieben Euro! Wir nippen kopfschüttelnd am Weißburgunder. Innerhalb kürzester Zeit konzipieren wir für Hamburg Tourismus eine großformatige Kreuzfahrtbroschüre für den US-amerikanischen Markt. Und St. Vincent (bürgerlich: Annie Clark) veröffentlicht mit „Masseduction“ nicht nur das beste Album des Jahres, sondern mit „New York“ und „Los Ageless“ auch gleich die zwei besten Songs und Musikvideos des Jahres. Meine Meinung.

 

Dezember. Schrottwichteln in der Agentur. Endlich haben wir Dinge im Inventar, die den HSV-Fans unter uns schon lange gefehlt haben: Eine Fluch-Soundmaschine und ein Schimpfwörter-Malbuch. Ralf findet seine Idee, die Kunden-Weihnachtskarten komplett handschriftlich zu verfassen, nach der 38. Karte plötzlich nicht mehr ganz so gut. Und wir freuen uns alle gemeinsam auf ein ein paar entspannte Festtage … und die spannenden nächsten 12 Monate.

Björn Ahrens
Kreationsleitung